Wie Du mit einem hilfreichen Tool mehr Kundenbewertungen erhältst

*Beitrag enthält Werbung

Hand aufs Herz: Bist Du glücklich mit der Anzahl deiner Kundenbewertungen bei Google? Haben andere Unternehmen mehr Sterne als Du?

Dabei weiß jeder, dass Kundenbewertungen essenziell für Deinen Ruf (insbesondere im Netz) sind.

Im Folgenden möchte ich Dir zeigen, wie Du durch den Einsatz eines hilfreichen Werkzeugs mehr Kundenbewertungen erhältst.

Analysieren wir aber zunächst einmal, warum Du zu wenig Bewertungen hast.

Du kennst das: Der Kunde lobt Dich, bedankt sich für die kompetente Beratung oder die schnelle Abwicklung des Schadenfalls. Und dennoch, keine neue Bewertung erhalten.

Problem 1: Es wird vergessen, um ein Feedback zu bitten.

Die meisten unserer Kunden bewerten uns leider nicht von alleine. Wir müssen sie um ihr Feedback bitten und dies am besten so oft wie möglich, da nicht jeder Kunde auch tatsächlich eine Bewertung schreibt.

Problem 2: Wie bitte ich einen Kunden um eine Bewertung?

Es ist logisch, dass man einen Kunden um eine Bewertung bittet, wenn man gerade etwas Gutes für ihn getan hat, weil es gerade dann ja wichtig ist, zu erfahren, wie er es empfunden hat.

Doch wann ist der günstigste Zeitpunkt oder Anlass dafür? Die Mitarbeiter in den Agenturen müssen dies selbst erkennen und dann im passenden Moment die richtigen Worte finden, damit der Kunde bereit ist, eine Bewertung zu schreiben.

Problem 3: Der Kunde muss sich auf Bewertungsportalen anmelden

Auch wenn unser Kunde super zufrieden ist, hat er zunächst noch Hürden vor sich. So muss er einen eigenen Text mit einem Feedback schreiben und sich mit seinen Login-Daten bei Google oder auf anderen Portalen anmelden. Wir sollten einen Weg finden, ihm das Bewerten zu erleichtern.

Eine sehr effiziente Art und Weise, um ein Feedback von unserem Kunden zu erhalten, ist der Einsatz einer Umfrage von ProvenExpert.

Mit diesem Tool kannst Du Deinen Kunden per E-Mail, Messenger oder Social Media einladen, an einer zuvor erstellten Umfrage zu seiner Zufriedenheit teilzunehmen. Er muss sich dafür nicht anmelden, sondern lediglich dem Link folgen.

Die Umfrage ist hoch professionell gestaltet und zeigt dem Kunden ein ehrliches Interesse an seiner Meinung, indem ihm viele bewertbare Einzelbereiche vorgegeben werden.

Des Weiteren kannst Du über Deinen Account ein Bewertungssiegel erzeugen, das sich auf Deiner Website einbinden lässt und bis zu 10 Bewertungen veröffentlicht.

Die Einstiegsvariante ist komplett kostenlos. Der Nachteil daran ist, dass die Bewertungen nur 24 Monate lang veröffentlicht werden.

Provenexpert bietet allerdings auch interessante Upgrade-Funktionen an.

Zum Beispiel werden die Bewertungen im „Plus-Tarif“ für 39,90 € mtl. auch in den Suchergebnissen bei Google angezeigt. Außerdem lassen sich Deine Bewertungen aus mehreren Bewertungsportalen zusammenführen. Eine detaillierte Tarifübersicht findest Du hier https://www.provenexpert.com/de-de/funktionen-preise/.

Fazit:

Kundenfeedback einzuholen ist ein fundamentaler Bestandteil eines funktionalen Kundenkontaktmanagements. Es sollte daher unbedingt als ein klar definierter Prozess in jeder Agentur etabliert werden. Menschen nach Ihrer Meinung zu fragen, stärkt die Beziehungen, weil sie sich dadurch wertgeschätzt fühlen. Außerdem erhöhen Kundenbewertungen im Netz nachweislich die Vertrauenswürdigkeit in ein Unternehmen.

Ein Tool wird es uns zwar nie abnehmen, unsere Kunden um ein Feedback zu bitten. Es ist dennoch eine sehr nützliche Hilfe bei der Umsetzung.

Abschließend möchte ich zugeben, dass ich persönlich dieses Werkzeug heute vor einem Jahr ganz sicher noch abgelehnt hätte, mit der Begründung, es sei unpersönlich und beliebig.

Ich möchte im Folgenden kurz darauf eingehen, warum ich das heute anders sehe:

  1. Wir müssen es dem Kunden so leicht wie möglich machen, ein Feedback zu geben. Auch das unterstreicht schließlich, dass es uns wirklich wichtig ist, seine Meinung zu erfahren.
  2. Ein Tool, das derart professionell formulierte Fragen zur Kundenzufriedenheit stellt, ist weit objektiver als ein Berater, weil dieser unter Umständen mit seiner Frage schon die Antwort des Kunden suggestiert.
  3. Die Zeit, die wir aufwenden müssten, um jede Kundenbewertung einzeln von verschiedenen Plattformen zusammenzuführen und auf unserer Website zu veröffentlichen, können wir weitaus besser nutzen, um uns den Anliegen unseres Kunden zu widmen oder seine Verbesserungsvorschläge umzusetzen.
Autor Nadja Smeilus

2 Antworten auf „Wie Du mit einem hilfreichen Tool mehr Kundenbewertungen erhältst“

  1. Liebe Nadja,
    vielen lieben Dank für deinen Beitrag, mit Hilfe von deiner Idee haben wir zahlreiche Kundenbewertungen, Feedbacks und sogar 2 Empfehlungen in kürzester Zeit bekommen.
    Herzliche Grüße und bleibt gesund
    Andreas Haack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.